logo

Hkx gutscheincode


Der Wert deines Gutscheins wird anschließend automatisch vom Gesamtbetrag des Tickets abgezogen.
ZRB-Kurzinfo: Günstige Locomore-Tickets, reisezeitraum:.
Bei der Einlösung des Gutscheins von Locomore und Flixbus solltest du unbedingt beachten, dass einige Aktionscodes an spezielle Bedingungen geknüpft sind.
Neue, kooperation auf dem deutschen Eisenbahnmarkt zwischen Flixbus und HKX : Der Münchner Fernbusanbieter verkauft jetzt ebenfalls Fahrkarten für den.Besonders gutschein musical basteln einfach ist der Fahrkartenkauf über die Flixbus App, wo die Züge von HKX zwischen Hamburg und Köln ebenfalls bereits gelistet sind.Motto HKXmas kannst du den Zug in beiden Richtungen über den Fernbusanbieter zwischen dem.Auch im Januar 2018 gibt es wieder interessante.Außerdem lassen sich die Fahrkarten notfalls bis 15 Minuten vor der Fahrt kostenlos umbuchen.Dezember 2017 bis.Seit August 2017 arbeiten Leo-Express und Flixbus zusammen und bringen die orangen Locomore-Züge zurück auf die Schiene.Zwar startete Flixbus zunächst als reiner Fernbusanbieter, inzwischen bietet das Unternehmen aber auch in Kooperation mit etlichen Partnern zum Beispiel in Österreich Zugtickets für die Westbahn oder in Italien Fahrkarten für Fähren.Dezember 2017 und.Locomore-Gutschein bei Flixbus einlösen Bei Flixbus lässt sich ganz einfach dein Locomore-Gutschein einlösen.Zudem kannst du auch problemlos Tickets zu Unterwegshalten wie etwa Duisburg oder Düsseldorf buchen.Züge: Locomore zwischen Stuttgart und Berlin, kurzstrecken: ab 5 Euro, langstrecken: ab 9,90 Euro.




Die Preise sind hingegen ebenso günstig, die Zubringerbusse kosten aktuell außerdem nur 1 Euro.Im Januar gibt es wieder günstige Ticket von Locomore.Hier kannst du jetzt bei Flixbus deinen Gutschein von Locomore einsetzen.So kannst du in diesem Monat Tickets ab 5 Euro für eine Kurzstrecke sowie für 9,90 Euro für die Fahrt von Stuttgart nach Berlin buchen.Während Leo Express für den Betrieb der Züge zuständig ist, übernimmt Flixbus den Ticketverkauf, weshalb.Hierbei handelt es sich also um die sehr reisestarken Tage rund um Weihnachten und Silvester.
Ein Ziel, an dem etwa auch die Deutsche Bahn intensiv arbeitet und hierzu erst kürzlich den ersten autonomen Bus vorgestellt hat.


[L_RANDNUM-10-999]
Sitemap